Out and about
  1. Home
  2. /
  3. Reisebericht Philippinen
  4. /
  5. Sehenswertes auf Palawan

Sehenswertes auf Palawan

Honda Bay

Die Honda Bay liegt nordöstlich von Puerto Princesa. Der Ausflug ist vor Ort in den Unterkünften, am Flughafen, beim Busterminal oder in lokalen Agenturen buchbar.

Wir wurden morgens um 8 Uhr von der Unterkunft in Puerto Prinesa abgeholt und bis zum Hafen gebracht. Unterwegs sammelten wir auch noch andere Gäste ein. Dann stoppten wir noch um uns Schuhe, Schnorchel und Taucherbrille auszleihen. Ich benötigte nur die Schuhe und die kosteten 150 PHP Leihgebühr. Dann ging es weiter zum Hafen. Das Boot legte um etwas nach 9 Uhr ab.

Für die Philippinen würde ich Euch generell empfehlen, Schnorchel und Taucherbrille und ev. auch noch die Wasserschuhe von zuhause mitzunehmen. Weil die braucht Ihr doch oft. Und ich persönlich hab eher eine Abneigung einen Schnorchel in den Mund zu nehmen, den auch schon zig andere im Mund hatten.

Wir fuhren die 3 Inseln Starfish Island, Luli Island und Cowrie Island an. Alle 3 waren wunderschöne Inseln wo wir auch Schnorcheln konnten. Auf Starfish Island gibt es die besagten Seesterne und mit ein wenig Glück bekommt man auch welche zu sehen. Wir hatten Glück:) Auf Starfish Island bekamen wir ein Buffet das auch für Vegetarier und Veganer geeignet ist. Auch die andern beiden Inseln waren wunderschön.

Ich fand persönlich die Honda Bay Tour bei Puerto Princesa noch schöner als die Touren in El Nido.

Die Tour kostete 1500 PHP und ist ihr Geld auf alle Fälle wert.

An unserem Tag war die See etwas rau, daher wurden wir auch etwas nass. Unbedingt vorher schon Schwimmkleidung anlegen und Klamotten, die schnell trocknen. Oder man zieht überhaupt nur die Badehose/Bikini an. Auch der Rucksack sollte wasserfest sein. Reserveklamotten und etwas zum Überziehen dabeizuhaben schadet daher nicht.

Starfish Island
Cowrie Island
Luli Island

Underground River

Der Underground River liegt bei Sabang knapp 2 Stunden nördlich von Puerto Princesa an der Westseite. Die Tour dauert ungefähr 2 Stunden und kostet zwischen 900 und 1300 PHP. 900 PHP wenn man es direkt am Pier von Sabang bucht. Dafür wartet man aber bis zu 2 Stunden auf ein Boot. Oder man bucht über die Unterkunft oder über eine Travel Agency. Dann ist es zwar teurer, aber man bekommt sofort ein Boot.

Die Fahrt durch den Fluss, der in eine Höhle führt, dauert in etwa eine halbe Stunde. Darin tummeln sich abertausende Fledermäuse und viele andere Höhlenbewohner. Der Underground River gehört seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist wie ich finde einen Besuch und sein Geld alle mal wert.

Underground River

El Nido Island Hopping Touren

El Nido selbst würde ich nicht unbedingt als sehenswert bezeichnen, da es sehr überfüllt ist mit Touristen. Aber die Island Hopping Touren sind sicher einen Stopp wert.

Es werden Touren von A bis D angeboten. Die Touren B und D sind aber eigentlich nicht möglich, da sie keine Agentur anfährt. Als bleiben nur Tour A und C.

Beides sind Tagestouren und kosten je 1400 PHP (23 EUR) zuzüglich einmaliger Fee iHv 200 PHP (3,5 EUR). Inkludiert ist dabei auch noch ein Lunch Buffet, Wasser, Schnorchel und Taucherbrille. Wasserschuhe könnt Ihr vor Ort für 150 PHP ausleihen. Und die würde ich Euch auf alle Fälle empfehlen, da die Korallenriffs sehr scharfkantig sind.

Buchen könnt Ihr die Touren in den Travel Agencies, die Ihr verteilt in ganz El Nido findet, und zum Teil auch über die Unterkünfte. Wir waren mit der Agentur Pal’ss recht zufrieden. Ihr könnt diese in der Nähe des Strandes in der Straße des ATMs finden.

Tour A

Tour A ist eine gemischte Tour. D.h. es werden wunderschöne Strände angefahren und es ist einmal Schnorcheln mit dabei. Die Big Lagoon war für mich das Highlight der Tour. Mit einem Kanu konnten wir durchpaddeln und die wunderschöne Lagune mit ihren beeindruckenden Eindrücken in uns aufsaugen.

Angefahren wurden folgende Destinationen:

  • Big Lagoon
  • Shimizu Island
  • Payong-Payong
  • Secret Lagoon
  • Seven Commando Island
  • Entalula

Tour C

Die Tour C beinhaltet mehr Schnorchelgänge und fährt mehr Lagunen an. Ich fand die Tour sehr schön, vor allem auch das Schnorcheln. Mir gefiel die Tour A aber ein wenig besser, weil die Big Lagoon schon sehr beeindruckend war. Am besten man macht beide Touren:) Auch diese Tour dauert den ganzen Tag. Abfahrt war bei uns um ca. 9:30 und zurück waren wir um 16:30 Uhr.

Angefahren wurden folgende Destinationen

  • Dilumacad Island
  • Hidden Beach
  • Matinloc Island
  • Tapiutan Island
  • Secret Beach
Tour C

Tour Z

Falls die Tour Z wieder angeboten wird, solltet Ihr unbedingt diese machen. Denn das Boot fährt zeitversetzt zu den anderen Booten. Und so hat man die Inseln und Lagunen ganz für sich allein. Leider war die Tour zu unserer Zeit eingestellt.

Private Tour

Noch besser ist es natürlich eine private Tour zu buchen. Dann könnt Ihr selbst aussuchen, wohin Ihr wollt und auch die Zeit bestimmen. Das ist mit Sicherheit am schönsten, aber halt auch am teuersten.

Panaguman Beach

Der Strand liegt auf der gleichnamigen Insel vor Sabang. Es gibt darauf nur eine Unterkunft, das Arkadia Beach Resort, das nur über ein paar wenige Huts und ein paar Zelte verfügt. Die Beach Huts sind sehr einfach, aber sauber. Europäische Freundlichkeit kennt man zwar nicht, aber das macht die Lage dafür wett. Kochen kann man, wenn man die Zutaten selber mitbringt. Ansonsten gibt es Verpflegung in der Unterkunft. Es reicht, wenn man dies vor Ort bekannt gibt. Teuer ist nur die 20 – 30 minütige Überfahrt zur Insel, die 500 PHP in eine Richtung kostet.

Riesengroßer Nachteil: Es gibt jede Menge Sandfliegen.

Dir gefällt mein Beitrag? Dann freue ich mich über Deine Unterstützung mit einem „gefällt mir“ meiner Outandabout FB-Seite und einem „Folgen“ auf Instagram. Danke!

Mehr über die Philippinen? Hier alle Berichte im Überblick:

Wie hilfreich war der Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht hilfreich für Dich war!

Lass uns den Beitrag verbessern!