Out and about
  1. Home
  2. /
  3. Reisebericht Tansania und Sansibar
  4. /
  5. Sansibar – Die Paradiesinsel

Sansibar – Die Paradiesinsel

Wer noch nicht auf Sansibar war, muss da unbedingt noch hin. Lasst Euch das nicht entgehen! Die relativ kleine Insel hat so viele schöne sehenswürdige Gebiete, von denen ich Euch die wichtigsten vorstellen möchte. Hier mein Reisebericht:


Meine Reiseroute auf Sanisbar war wie folgt:

Stone Town – Sansibar

Sansibar Stadt mit ca. 500.000 Einwohner verfügt über die wunderbare Altstadt Stone Town mit ihren winzigen verzweigten Gassen, in denen man sich ohne Karte oder Handynavi leicht verirrt. Man kann sich aber auch einfach nur treiben lassen, durch die Gassen schlendern und gucken an welchem Ende man wieder ausgespuckt wird😊

Einflüsse aus Schwarzafrika, Arabien, Persien, Indien und der britischen Kolonialzeit haben sich hier zu einer einzigartigen Mischung vereint.

Stone Town Gassen

Seit dem Jahr 2000 gehört Stone Town zum UNESCO Weltkulturerbe. Es liegt direkt am Meer und abends bietet es sich an, entlang der Strandpromenade zu schlendern und ein Gläschen Wein beim Sonnenuntergang den Tag ausklingen zu lassen.

Stone Town Strand

In Stone Town kann man auch das Geburtshaus von Freddy Mercury besuchen. Es befindet sich in der Nähe der Strandpromenade auf der Kenyatta Road R5QQ+33. Man kann zwar nicht hineingehen, aber von außen besichtigen und Fotos und Infos außen lesen und ansehen.

Freddie Mercury Haus

Sansibar ist sehr touristisch und im Gegensatz zum Festland in Tansania verhältnismäßig teuer. Für eine Portion Spaghetti muss man im Jahr 2017 schon mit etwa 13.000 TZS (5 Euro) rechnen. Eine Fischmahlzeit macht etwa 18.000 TZS (7 EUR) aus, ein Glas Weißwein 6.000 TZS (2,30 EUR). Es gibt auch ein paar wenige halbwegs günstige Restaurants. Wenn es von Einheimischen besucht wird, ist dies ein gutes Zeichen um einzutreten. Man kann aber auch die Menschen einfach nach einem guten und günstigen Restaurant fragen. Bitte bedenkt aber, dass in Stone Town nichts umsonst ist, auch nicht ein hilfreicher Rat.

Ich war bei einem Mitarbeiter von World Unite in einem historischen Gebäude untergebracht, daher kann ich leider hier keine Unterkünfte empfehlen. Aber der Charme dieser alten Gebäude mit ihren schweren dicken Türen, auch im Rauminneren, hat schon sehr etwas von Tausend und einer Nacht.


Spice Tour – Sansibar

Sansibar ist auch bekannt für ihren Gewürzhandel und trägt den Beinamen „Gewürzinsel“. Die Insel war im 19. Jahrhundert der weltgrößte Produzent von Gewürznelken. Daher war ein Ausflug auf eine Gewürzfarm für mich natürlich ein absolutes Must und als Ernährungstrainer ganz besonders interessant😊.

Mein Fahrer hat mich von Stone Town abgeholt und wir fuhren etwa 45 Minuten bis zur Farm.

Ich wurde durch einen waldähnlichen Park geführt und mit vielen mir bis dahin zum Teil völlig unbekannten Pflanzen, Früchten und Gewürzen vertraut gemacht.

Wusstest Du z.B. dass schwarzer, weißer, roter und grüner Pfeffer von ein und derselben Pflanze stammt? Der Unterscheid liegt nur daran, welcher Reifungsgrad und ob mit oder ohne Schale geerntet wird. Grüner Pfeffer ist der unreife mit Schale, schwarzer Pfeffer ist der unreife ohne Schale, roter Pfeffer vollreif mit Schale und der weiße Pfeffer vollreif ohne Schale.

Die Vielfalt der Pflanzen war sehr beeindruckend. Neben exotischen Gewürzen werden hier auch tropische Früchte angebaut, die man sehen, riechen und schmecken kann. Ich habe unter anderem bestaunt: Maniokpflanzen, Ingwerwurzeln, Nelkenbaum, Zimtbaum, Sternfrucht, Zitronengras, Vanillepflanze, Ananas Cardamompflanze, Lippenstiftfrucht, Jackfrucht,…

Zum Abschluss kann man natürlich Gewürze kaufen und regionale Projekte unterstützen, wie z.B. handgemachte Seifen.

Lippenstiftfrucht
Lippenstiftfrucht
Lippenstiftfrucht 2
Lippenstiftfrucht
Jackfrucht
Ananas

Was kostet die Tour zur Gewürzfarm

So ein Ausflug kostet zwischen 15 USD und 20 USD bei mehreren Personen. Eine Person alleine muss mit etwa 40 USD rechnen.

Wie kann die Tour zur Gewürzfarm gebucht werden

Es gibt ein paar Gewürzfarmen, die am besten über die Unterkünfte gebucht werden können. Es gibt aber auch Traveller Büros vor Ort, in denen man die Tour buchen kann. Man wird meist dann auch abgeholt und nach cirka 2-3 Stunden wieder zurückgebracht. Wer einen eigenen Untersatz hat, kann die Farmen natürlich auch selbst direkt anfahren. Eine Voranmeldung ist in der Regel nicht nötig.


Safari Blue Tour – Sansibar

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet die Safari Blue Tour – ein Ganztagesausflug mit einem Dhow, einem traditionellen Segelschiff des indischen Ozeans. Dieser Ausflug ist auf alle Fälle zu empfehlen. Das türkisblaue Meer rund um Sansibar ist einfach unbeschreiblich. Und dazu noch einen Schnorcheltrip und der Rundgang mit Verköstigung auf einer kleinen abgeschiedenen Insel sind herrliche Erinnerungen.

Safari Blue Karte

Ich wurde wieder morgens in Stone Town abgeholt und wir fuhren ungefähr 30 min bis Fumba wo wir gegen 9:30 Uhr mit dem Dhow ablegten. Du solltest wasserfeste Schuhe und Bekleidung mit dabei haben und die Badehose/Badeanzug bereits anhaben.

Wir segelten ich denke in etwa eine Stunde in der Menai Bay bis wir unterwegs bei einer Sandbank stoppten. Dann wurden mit Flossen, Schnorchel und Taucherbrillen ausgestattet und konnten am Korallenriff entlangschnorcheln. Ich fand es schön, aber wenn man das Rote Meer kennt, wird man vielleicht etwas enttäuscht sein. All in all aber trotzdem empfehlenswert. Da das Wasser sehr angenehme Temperaturen hat, möchte man am liebsten gar nicht mehr aus dem Wasser 😊

Das Wetter hatte anfangs nicht so mitgespielt und es regnete etwas. Aber da man ohnehin wasserfeste Kleidung anhat, die Dhow eine Regenplane drüber hatte und das Wasser nicht wirklich kalt ist, war es kein Problem. Unterwegs hat es dann auch aufgeklart und die Sonne kam wieder raus. Man sollte sich aber unbedingt etwas zum Drüberziehen mitnehmen und ein Reservehandtuch zum über die Beine legen. Wenn man nämlich aus dem Wasser kommt und man nasse Kleidung anhat und das Boot fährt, wird es wenn es regnet, dann doch etwas kühl.

Auf Kwale Island, einer winzigen Insel mit türkisblauem Meer und einem Bilderbuchstrand wurde dann angelegt.

Spice Tour Dhow

Wir haben uns zuerst auf eine Erkundungstour über die Insel gemacht. Es gibt Baobab-Bäume zu besichtigen und zu bekraxeln 😊 und eine Lagune umgeben von einem Mangrovenwald zu bestaunen. Anschließend wurden wir mit einem „all you can eat“ Barbecue reichlich verköstigt. Zum Nachtisch gab es Früchte, so wie hier diese Jackfrucht.

Baobab Baum
Jackfrucht

Auf der Rückfahrt hatten wir noch das Glück auf Delphine zu treffen und ihnen beim Spielen zuzusehen. Gegen 17 Uhr waren wir dann wieder zurück.

Delphine

Was kostet die Safari Blue Tour

Die Kosten für den Trip belaufen sich auf etwa 70 Dollar. Im Preis inbegriffen ist dabei die Schnorchelausrüstung, das Essen, die Getränke auch für unterwegs in Flaschen.

Den Transfer nach Fumba kann man auf der Webseite dazu buchen, ist im Preis von 70 Dollar aber nicht inbegriffen und richtet sich nach der Entfernung der Anreise.

Wie kann die Safari Blue Tour gebucht werden

Buchen kann man diese Tour über verschiedene Agenturen vor Ort, oder über die Unterkünfte. Am besten sollte man aber die Originaltour buchen. Damit geht man auf Nummer sicher, dass der Ausflug top organisiert ist und man wirklich die ganze Tour bekommt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann es im Voraus Online buchen.


Jozani Forest und Besuch eines Dorfes mit Übernachtung im Forest – Sansibar

Nachdem ich von Stone Town aus 2 Tagesausflüge zur Gewürzfarm und auf Kwale Island gemacht habe, habe ich meine Reise nach Jozani fortgesetzt, wo ich auch übernachtete.

Zuerst ging es in den Jozani Forest Nationalpark, der einzige Nationalpark auf Sansibar. Er ist nur 50 km² groß und bekannt für seine Sansibar Stummelaffen (Red Colobus Monkeys). Diese waren schon vom Aussterben bedroht, konnten aber durch zahlreiche Schutzmaßnahmen davor gerettet werden.

Ein Park Ranger begleitete mich durch den Regenwald mit seinen Eukalyptus- und Mahagonibäumen und ich bestaunte die riesigen Bäume und diese Naturgewalten.

Joziani Forest

Highlight war der Rundgang durch die Mangroven. Leider regnete es auch an diesem Tag und wir kürzten den Ausflug daher etwas ab.

Brücke über Mangroven
Mangroven
Stummelaffen
Stummelaffen (Red Colobus Monkeys)

Was kostet die Jozani Forest Tour

Eine 3stündige Tour inklusive Guide und Abholung kostet ab etwa 30 Euro.

Wie kann die Jozani Forest Tour gebucht werden

Wer die Tour auf eigene Faust besichtigen möchte, braucht nur ein Taxi zum Forest nehmen. Es ist kein Vorausbuchen notwendig. Wer im Voraus buchen möchte, kann dies entweder bei der jeweiligen Unterkunft tun oder über verschiedene Tourist Büros. Nicht vergessen zu fragen, was in der Tour inkludiert ist! Anfahrt, Eintrittsgebühr und Guide sollte dann dabei sein.

Über World Unite hatte ich noch die Möglichkeit eines tollen extra Erlebnisses. Wir durften Einblick in ein Dorf in der Nähe von Jozani Forest erhalten. Dabei wurden wir von einem Bewohner durch das Dorf geführt. Er zeigte und erklärte uns die alltäglichen Gewohnheiten und Abläufe und die „Medizinfrau“ zeigte uns ihre Wurzeln und Kräuter und erklärte was wofür verwendet wird. Sehr beeindruckend.

Und on Top übernachteten wir mitten im Wald in einer Dschungelhütte, umgeben von Affen und anderen Tieren. Dieses Erlebnis war sehr einzigartig und hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Ich würde gerne jederzeit wiederkommen.

Joziani Forest Hut


Jambiani Beach – Sansibar

Nach nur einer Nacht ging die Reise weiter nach Jambiani direkt an den Strand. Nach 3 Wochen Arbeiten im Kindergarten, Übernachtung bei den Maasais, Kilimanjaro, Ausflügen in und rund um Moshi, Safari und dem Sansibartrip bin ich die letzten 3 Tage noch an den Strand von Zanzibar gespült worden. Darauf hatte ich mich richtig gefreut.

Zanzibar‘s Meer ist unvergleichlich. Türkisblau wie aus dem Bilderbuch.

Vorsichtig sollte man bei den Kindern sein. Ich liebe Kinder, aber wenn man ein paar ruhige Tage verbringen möchte, wäre es besser ihnen nichts zu geben. Gerne kurz vor der Abreise, aber nicht zu Beginn. Sonst wird es eher ein Familienurlaub, denn man bekommt sie nicht mehr los…

Meine Unterkunft, Uhuru Beach, war direkt am Meer gelegen und ein Traum.

Uhuru Beach

Es hatte sehr gute Küche und sogar nette Abendunterhaltung (mit der ich gar nicht gerechnet hatte). Übernachtung mit Frühstück kostet ca 30 EUR. Außerdem beherbergt es eine Tauchschule, wo man vor Ort je nach Belieben und Können kurzfristig einen Tauchkurs absolvieren kann. Voranmeldung ist nicht nötig, außer man hat nur 2-3 Tage Zeit, dann würde ich beim Buchen ev. gleich anfragen. Ich habe einen Schnorchelausflug über einen Einheimischen, die einen ohnehin anquatschen, gemacht. Das Equipment war inklusive. Ich ganz allein eine Bootstour nur für mich😊 auf dem türkisblauen Meer. Herrlich!!

Am besten zuerst schaun, was es in der Tauchschule kostet, dann kann man mit den Jungs, die einem einen Ausflug verkaufen möchten, auch handeln. Und das sollte man unbedingt.

Sansibar Meer

Naja und nach 3 Tagen war mein Urlaub am Strand leider auch schon wieder vorbei und es ging ab in die Heimat. Ich hätte es noch länger ausgehalten 😊 Ein Taxi hat mich zum (einzigen) Flughafen auf Sansibar im Süden von Zanzibar Town gebracht.

Bye Bye impressive beautiful Tanzania and Zanzibar <winke winke>


Dir gefällt mein Beitrag? Dann freue ich mich über Deine Unterstützung mit einem „gefällt mir“ meiner Outandabout FB-Seite und einem „Folgen“ auf Instagram. Danke!

Mehr über Tansania? Hier alle Berichte im Überblick:

Wie hilfreich war der Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht hilfreich für Dich war!

Lass uns den Beitrag verbessern!

2 Kommentare

    1. Du kannst zb die Unterkunft am Strand von Jambiani buchen, in der ich war…Uhuru Beach. Das kann ich sehr empfehlen. Den Link findest Du im Beitrag. Es gibt aber auch jede Menge anderer Unterkünfte. Am besten Du schaust unter Hostelworld, AirBnb oder Booking.com. Lass mich wissen, wenn Du dort warst:)