Out and about

Ausflüge in und rund um Moshi

Kaffeebohnen

Moshi ist der Ausgangspunkt für die Kilimanjaro Besteigungen und unweit von Kenia entfernt. Eine Stadt mit rund 160.000 Einwohner im Nordosten Tansanias. Der Flughafen Moshi Airport ist ca. 40 km und eine Autostunde entfernt. Für mich war es der Standort meiner Freiwilligenarbeit im Charity Children Center.


Es gibt aber auch ein paar Sehenswürdigkeiten, deren Besuch sich alle mal lohnt.

Ledermanufaktur der Albinos

Es gibt in Moshi eine eigene Ledermanufaktur Shah Industries in der unter anderem die von den Tansaniers so gefürchteten Albinos in einer geschützten Umgebung arbeiten können. Das Terrain ist streng bewacht, da die Tansanier diese sonst umbringen würden. Man kann hier die selbst produzierten Gegenstände erwerben, Schmuck, Bilder, Stühle, Ziergegenstände und vieles mehr. Ein Besuch ist es auf alle Fälle wert, alleine schon, um diese armen Menschen zu unterstützen.

Reisplantage

Wir haben auch noch eine Reisplantage in Moshi besichtigt und den angrenzenden Wald, in dem man mit ein wenig Glück Mantelaffen zu Gesicht bekommt.

Chagga Kultur und Kaffeeplantage

Ein toller Ausflug war der zu einer biologische Kaffeeplantage im Chaggaland etwa eine halbe Stunde von Moshi entfernt. Mit dem Jeep ging es von Moshi weit und steil hinauf durch die Bergdörfer entlang von Bananenpalmen und Kaffeesträuchern. Dort angekommen wurden wir sehr herzlich empfangen und erfuhren eine Menge über die Geschichte und Herkunft des Kaffees. Ein Detail am Rande: Nur durch Zufall sind die Menschen auf die Wirkung des Kaffees gekommen. Die Tiere hatten sich nämlich immer sehr eigenartig nach dem Genuss von Kaffeebohnen verhalten. Daraufhin versuchten sich auch die Menschen daran und bemerkten dabei die energiesteigernde Wirkung des Kaffees.

Die Stimmung war lustig und wie unter Freunden. So durften wir auch bei der Herstellung von Kaffee dabei sein. Dabei wird kräftig im Rhythmus beim Mörsern des Kaffees gesungen und nach dem Rösten natürlich auch verkostet. Auch wir haben Hand angelegt und uns in der Kaffeeherstellung versucht😊 der übrigens hervorragend geschmeckt hat. Übrigens, die Menschen trinken nicht nur den Kaffee, sondern essen auch das reine Pulver mit etwas Zucker pur als Energieshot.

Chaggaland
Kaffee rösten

Materuni Wasserfall

Weiter ging es zum ebenfalls empfehlenswerten Materuni Wasserfall. Mit dem Jeep fuhren wir weiter steil hinauf durch die Bergdörfer bis man selbst mit dem Jeep kaum mehr vorankam. Das letzte Stück ging es dann zu Fuß weiter. Der Anblick des Wasserfalls und das Baden im kühlen Nass waren der doch etwas anstrengende Marsch bis zum Wasserfall auf alle Fälle wert.

Materuni Wasserfall
Materuni Wasserfall

Dieses kleine Chamäleon erspähten wir auf dem Weg zum Wasserfall.

Chamäleon

Was kostet der Ausflug zur Kaffeeplantage und zum Materuni Wasserfall

Der Ausflug kostet in etwa 30 Dollar.

Wie kann der Ausflug gebucht werden

Buchen kann man den Trip zur Kaffeeplantage und zum Materuni Wasserfall z.B. über chaggacoffee.com.

2 Wochen meines Tansaniaaufenthaltes waren bereits vergangen und ich hatte bereits jede Menge erlebt. Gestartet hat es mit meiner Mithilfe im Charity Children Center, anschließend durfte ich 2 Tage bei den Maasais verbringen, dann ging es auf eine 5tägige Safari in die Serengeti, in den Ngorogoro Karter und zum Lake Manyara. Weiters bin ich bis zum Basislager des Kilimanjaros gewandert und dann hatte ich noch die tollen Ausflüge in und rund um Moshi. Das sollte aber noch nicht das Ende meiner Reise sein. Am nächsten Morgen ging es mit dem Flieger von Moshi über Dar es Salaam nach Zanzibar Town wo ich noch eine Woche auf Sansibar mit weiteren tollen Ausflügen verbringen durfte.


Dir gefällt mein Beitrag? Dann freue ich mich über Deine Unterstützung mit einem „gefällt mir“ meiner Outandabout FB-Seite und einem „Folgen“ auf Instagram. Danke!

Mehr über Tansania? Hier alle Berichte im Überblick:

Wie hilfreich war der Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht hilfreich für Dich war!

Lass uns den Beitrag verbessern!