Out and about
  1. Home
  2. /
  3. Reisebericht Malaysien
  4. /
  5. BAKO Nationalpark – Ein...

BAKO Nationalpark – Ein Naturjuwel

Bako Nationalpark Beitragsbild

Mein ausführlicher Reisebericht vom Bako-Nationalpark inkl Übernachtung mit Preisen, Öffnungszeiten, Anreise,Verpflegung, Trails, Bilder, uvm.

Der Bako Nationalpark ist mit 27 km² der kleinste und zugleich auch älteste Nationalpark Sarawaks. Er liegt auf einer Halbinsel zirka 1 Stunde nördlich von Kuching und ist unbedingt ein Ausflug wert. Am beeindruckendsten fand ich die Fauna und Flora des Regenwaldes.


Bei der Ankunft mit dem Boot sieht man entlang der Küste die vorgelagerten Mangrovenwälder. Im Hintergrund kann man den Regenwald erkennen.

Mangroven Bako Nationalpark
Regenwald Bako Nationalpark

Welche Tiere gibt es im Bako Nationalpark?

Dieser wunderschöne Regenwald beheimatet zahlreiche Tierarten, wie Nasenaffen, Makaken, Bartschweine, Hirschferkel, Fledermäuse, Koboldmakis, Plumploris, Fleckenmusangs, Gleitflieger (flying lemurs), Frösche, Spinnen, Schlangen, Vögel, und viele mehr. Und davon haben wir viele zu Gesicht bekommen.

Bartschwein Bako Nationalpark
Makake Bako Nationalpark

Hautnah habe ich das Bartschwein erlebt, das nachts vor unserer Haustür den Boden durchwühlte. Als ich abends zum Haus zurück ging, hatte ich es erst im letzten Augenblick bemerkt. Ich sprang zurück, das Schwein sprang zurück. Ich weiß nicht, wer sich mehr erschreckte. 😊

Die Makaken sollte man auf jeden Fall nicht füttern, denn sie können aggressiv werden.

Be aware Bako Nationalpark

Unbedingt mitmachen sollte man die angebotene Nachtwanderung. Da bekommt man nachtaktive Tiere zu Gesicht, die man sonst nicht sieht. Wir waren mit dem Ranger und seiner Taschenlampe zirka eine Stunde unterwegs und haben viele, vor allem kleine Tiere gesehen, aber auch große wie die flying lemurs (davon habe ich leider kein Foto).

Insekt Nachtwanderung
Frosch Nachtwanderung

Spinne Nachtwanderung
Eidechse Nachtwanderung

Insekt2 Nachtwanderung

Welche Pflanzen gibt es im Bako Nationalpark?

Aber nicht nur die Tierwelt auch die Pflanzenwelt dieses einzigartigen Dschungelgebiets hat uns sehr beeindruckend, die man bei Tag natürlich am besten erkunden kann.

Es gibt 5 verschiedene Vegetationszonen und 7 verschiedene Ökosysteme im Nationalpark. Zu finden gibt es unter anderem wilde Orchideen, fleischfressende Kannenpflanzen, Kasuarine, Hibiscus, Mandelbaum, Palmen, Lilien, und und und. Die sonderbaren und zum Teil riesigen Pflanzen haben uns wirklich zum Staunen gebracht.

Pflanze Bako Nationalpark
Pilz rot Bako Nationalpark
Frucht Bako Nationalpark
Riesenbaum Bako Nationalpark

Wie sind die Öffnungszeiten des Bako Nationalparks?

Durchgehend Montag bis Sonntag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Die Schalter für die Tickets am Bako Bazaar sind allerdings um die Mittagszeit nicht besetzt.

Wieviel kostet der Eintritt in den Bako Nationalpark?

Der Eintritt kostet 20 RM (4,30 EUR) und ist am Bako Bazaar zu bezahlen. Du brauchst auch Deinen Reisepass, da Du Dich mit der Reisepassnummer registrieren musst.

Die Gebühr für das Boot kostet nochmal hin und retour 40 RM (8,50 EUR).

Gibt es Verpflegung im Bako Nationalpark?

Ja, auch für Essen und Getränke ist gesorgt. Es gibt ein Selbstbedienungsrestaurant, das von 7 bis 22 Uhr geöffnet ist. Warmes Essen bekommt man zu Mittag und zu Abend, dazwischen gibt es Snacks und Getränke aus dem Automaten. Man kann sich von der Auswahl einfach nehmen, was man möchte. Mir hat es gut geschmeckt. Und für mich als Veganer war auch etwas dabei😊. Eine Mahlzeit kostet in etwa 10 RM (2,10 EUR), ein 1,5 lt Wasser 4 RM (0,90 EUR).

Es gibt keine Kochmöglichkeiten in den Unterkünften!

Ausspeisung Bako Nationalpark

Wann ist die beste Reisezeit für den Bako Nationalpark?

Prinzipiell ist Malaysien das ganze Jahr über bereisbar, da durch das tropische Regenwaldklima ohnehin durchgehend viel Regen fällt. Hauptsaison und die trockenste Zeit ist aber eher von Juni bis August. Die Nebensaison in der Zeit von März bis Juni ist besonders für Backpacker ideal. Auch zu dieser Zeit fällt noch weniger Regen.

Die Regenzeit in Westmalaysien ist von November bis Februar. Es kann passieren, dass der Nationalpark während dieser Zeit nicht angefahren werden kann. Wir waren Anfang November und da ging es noch.

Kann man im Bako Nationalpark übernachten?

Ja, das geht. Allerdings sollte man die Unterkunft unbedingt zuvor online buchen, da die Übernachtungsmöglichkeiten sehr begrenzt sind. In der Hauptsaison sogar schon länger vorher.

Da wir außerhalb der Saison im November auf Borneo waren, haben wir nur 2 Tage vorher gebucht, das hat gereicht. Buchen kann man nur über die offizielle Governmentseite. Die Unterkünfte variieren je nach Ansprüche zwischen 40 RM (8,50 EUR) und 150 RM (32,00 EUR) je Zimmer.

Wir hatten die Lodge Type 5 House Nr 2.

Lodge Nr 5 House 2
Zimmer Bako Nationalpark

Da wollte wohl schon jemand rein.

kaputt Tür Bako Nationalpark

Wichtig:

Nie die Zimmertür oder Fenster offen lassen, sonst kommen die Affen ins Zimmer und klauen einem die Sachen.

Wie komme ich zum Bako Nationalpark?

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  1. Man fährt mit dem öffentlichen roten Bus Nr. 1 von Kuching. Er fährt stündlich zwischen 7 und 17 Uhr vom Wet Market neben dem Electra Gebäude von 6 Jln Khoo Hun Yeang gegenüber der Straße des Open-Air-Marktes. Er bleibt aber auch entlang der Waterfront an einigen Haltestellen stehen. Hier am besten die Unterkunft fragen, welche die näheste Station ist. Der Bus kostet 3,5 RM (0,75 EUR) und braucht bis zum Bako Bazaar in etwa 1 Stunde.
  2. Man nimmt ein Taxi bis zum Bako Bazaar. Die Fahrt dauert ungefähr 30-45 Minuten und kostet zirka 65 RM (14 EUR).
  3. Wer schon zeitig bei der Bushaltestelle steht, kann das Glück haben von einem privaten Fahrzeug mitgenommen zu werden, der ohnehin in diese Richtung fährt. Diese bleiben stehen und fragen, ob man nach Bako möchte. Je nach Verhandlungsgeschick kostet die Mitfahrt 10 bis 40 RM (2 – 8,50 EUR). Auch hier ist die Endstation der Bako Bazaar.
  4. Ein Minivan für zirka 30 RM (6,40 EUR) kann in der Nähe des Open Air Marktes gechartert werden. Der Bus fährt, sobald 5 bis 7 Passagiere da sind. Mit dem Minivan ist man in etwa in 30 bis 45 Minuten in Bako Bazaar.
  5. Man bucht eine fertige Tour bei einem örtlichen Anbieter.

Wer nicht im Nationalpark übernachten möchte, sollte sicherheitshalber unbedingt nach dem letzten Bus retour fragen.


Vom Bako Bazaargeht es mit dem Boot weiter bis zur Halbinsel, wo der Nationalpark liegt. Die Karten dafür kann man am Schalter in Bako kaufen. Das Ticket hin- und retour kostet 40 RM, (8,50 EUR) die Überfahrt dauert 20 Minuten.

Von Mai bis September ist der Transfer gewöhnlich stündlich von 8 bis 16 Uhr. Das letzte Boot fährt um 16 Uhr retour.

Von November bis März ist das Meer oft rau und die Boote fahren unter Umständen in längeren Zeitabständen als stündlich.

Bako Bazaar

Wichtig:

Die Fahrt zum Nationalpark kann nur bei hohem Wasserstand stattfinden. Wenn der Wasserstand sehr niedrig ist können die Boote nicht fahren und man muss unter Umständen einige Zeit warten.

Daher sollte man unbedingt bei der Hinfahrt bereits fragen, wann die beste Zeit für die Rückfahrt ist. Daher nicht unbedingt das letzte Boot nehmen, sonst könnte es sein, dass man auf der Insel festsitzt

Am besten man erkundigt sich vorher wie der Wasserstand ist.

Wie kommt man vom Bako Nationalpark nach Kuching?

  1. Man fährt mit dem öffentlichen Bus Nr. 1 von Bako Bazaar nach Kuching. Er fährt für gewöhnlich stündlich zwischen 6:30 und 17:30 Uhr. Aber unbedingt bei der Ankunft in Bako Bazaar nach dem letzten Bus retour fragen, man weiß ja nie.
  2. Wer den letzten Bus retour versäumt, sollte in der Gegend herumfragen, ob man von jemanden zurück mitgenommen wird. Dafür sollte man RM 65 (14 EUR) einplanen.

Auf welchen Trails kommt man durch den Park?

Im Park angekommen, erhält man eine Übersichtskarte mit den verschiedenen färbig gekennzeichneten Trails, Distanzen und Zeit die man dafür braucht, sowie die Tel.nr. des Park Managers auf der Karte. Die kürzeste Distanz eines Trails beträgt 1 Std., die längste 7 Std. Die noch längeren Routen waren gesperrt. Man muss sich noch ins Gästebuch eintragen bevor man loszieht, für den Fall, dass man verlorengeht.

Karte Bako Nationalpark

Und hier ein paar Eindrücke von den Trails durch den Dschungel:

Dschungelpfad3 Bako Nationalpark
Waterfall trail
Wasserfall Bako Nationalpark
Wasserfall bei Trail Tajor Nr 7
Dschungelpfad Bako Nationalpark

Die Wege sind gut beschildert. Wir haben uns kein einziges Mal verlaufen.

Wegweiser Bako Nationalpark

Wo der Dschungel den Blick freigibt, kann man die Schönheit der Landschaft einfangen.

Aussicht Bako Nationalpark

Wer zu weit vom Weg abkommt und in Sumpfigem herumsteht, dem kann es schon mal passieren, einen Blutegel abzubekommen. Daher ist es ratsam auf den Wegen zu bleiben und idealerweise geschlossene Schuhe, Socken und lange leichte Hosen zu tragen. Die Moskitos können nämlich auch ganz schön lästig werden.

Blutegel Bako Nationalpark

FAZIT:

Abschließend empfehle ich für die Besichtigung des Parks wenigstens 2 Tage einzuplanen und eine Nacht in den Lodges zu verbringen. Es ist stressfrei, man kann die Nachtwanderung mitmachen und mehrere Trails bewandern. Einen 1tägigen Besuch würde ich nur machen, wenn es sich zeitlich gar nicht anders vereinbaren lässt. Dann aber unbedingt den Wasserstand vorher prüfen, um bei Flut anzukommen und mit einem privaten Kleinbus oder Taxi fahren. Dann spart man auch noch mal ein wenig Zeit für die Anfahrt ein.

Eine Zusammenfassung des Berichtes findest du auch auf Triptipedia.


Dir gefällt mein Beitrag? Dann freue ich mich über Deine Unterstützung mit einem „gefällt mir“ meiner Outandabout FB-Seite und einem „Folgen“ auf Instagram. Danke!

Mehr über Malaysien? Hier alle Berichte im Überblick:

Wie hilfreich war der Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht hilfreich für Dich war!

Lass uns den Beitrag verbessern!

2 Kommentare